Sie befinden sich hier:

Dacheignung für PV Anlagen

Dach für Photovoltaikanlage Ziegeldach

Ist mein Dach für die Installation geeignet?

Wir geben Ihnen ein paar Tipps zu den Voraussetzungen, Höhe KWP und Ausrichtung.

Sie möchten in eine effiziente Stromerzeugung mit Photovoltaik investieren und sind sich nicht sicher, ob Ihr Dach für eine Installation geeignet ist? Wir klären einige Ihrer Fragen.

Welche technische Voraussetzung muss mein Dach erfüllen?

Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist die Dachlast, welche die PV Module in Gesamtheit tragen muss. In Bayern haben wir die Schneelastzone 3, welche alle Dächer erfüllen müssen. Damit können Sie mit einem Immobilienstandort in Bayern sicher sein, diese Anforderung zu erfüllen. Bei der Dachbedeckung mit gängigen Ziegeln, Blechfalz oder anderen ist eine Bebauung in der Regel immer möglich.

Wie viel KWP sollte eine PV Anlage haben?

Je nach Strombedarf des Haushalts rentiert sich bereits eine PV Anlage mit einer Leistung von 5 KW (bei einem Einzelpersonenhaushalt).

Rentiert sich eine 5 KW Anlage für mich?

Bei kleinen Anlagen kann die Wirtschaftlichkeit unter den Fixkosten leiden. Jedoch amortisiert sich auch eine 5KW Anlage in der Regel innerhalb der Garantiezeit von 10 Jahren.

Photovoltaik Modul Dachmontage

Wie viele PV Module brauche ich?

5 PV Module liefern in etwa 2 KW Strom. Dafür benötigen Sie ca 10 Quadratmeter Dachfläche. So können Sie pro Modul mit einer Dachflächenausnutzung von 2 Quadratmetern rechnen.

Bei einer höheren Leistung für eine größere Familie benötigen Sie zum Beispiel eine Anlage mit 15 KW, um Ihren Strombedarf decken zu können. Dafür wäre die Installation von ca. 35 -36  Modulen notwendig – dies wiederum wäre eine Flächennutzung von ca. 70 Quadratmeter.

Die benötigte Leistung der Anlage steigt mit der Nutzung von Elektroautos, Pool, Sauna oder auch Wärmepumpe. Diesen erhöhten Stromverbrauch müssen Sie entsprechend einkalkulieren.

Dachausrichtung PV Anlage

Welche Dachausrichtung ist am besten?

Hervorragend für die Installation ist eine Süd- und Ost-West-Ausrichtung des Dachs.

Bei Ost-West-Ausrichtung stehen Ihnen beide Dachflächen für die Stromerzeugung an unterschiedlichen Zeiten zur Verfügung, während bei der Südausrichtung der Peak lediglich um die Mittagszeit ist.

Neigungswinkel beim Dach beachten

Sehr steile Dächer sind optimal für den Winter. Durch die starke Neigung ist das natürliche Abrutschen des Schnees ein sehr großer Vorteil.

Je flacher ein Dach ist, desto stärker kann die Leistungseinbuße durch Schnee und Verschmutzung sein. Hier empfiehlt sich, die Anlage bei Leistungsverlust professionell reinigen zu lassen.

PV Anlage auf alten Dächern installieren lassen?

Wir empfehlen unseren Kunden, die Laufzeit einer PV Anlage von etwa 30 Jahren in die Erneuerung der Dachflächen einzukalkulieren.

Wird das Dach zwischenzeitlich neu eingedeckt, muss die PV Anlage kostenintensiv ab- und erneut aufgebaut werden.

Bei sehr alten Dächern von Altbauten, kann eine Installation der PV Anlage nicht möglich sein. Bitte beachten Sie auch, dass bei denkmalgeschützten Gebäuden immer eine Bebauungserlaubnis vom zuständigen Amt vorliegen muss.

Wie lange muss ich auf die Installation warten?

Bei lagernden Materialien und vorhandener Arbeitskapazität kann die Anlage bereits innerhalb eines Monats nach Angebotszusage erfolgen. Bei längeren Lieferzeiten für bestellte Artikel verlängert sich die Wartezeit automatisch um diese. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Sie haben Fragen zum Thema?