Sie befinden sich hier:

Stromspeicher

STROMSPEICHER UND PV MODULBERECHNUNG

Wie viele Module benötige ich und ist ein Stromspeicher für mich interessant?

Wie viel kWp / Photovoltaik Module benötige ich?

Für die Berechnung der Modulbelegung Ihrer Dachfläche wird die Gesamtfläche in m2 benötigt. Bitte beachten Sie hier, dass etwaige Störflächen wie Schornsteine, Dachgauben etc. von der Dachfläche abgezogen werden müssen.

Im Durchschnitt benötigen Sie für ein Modul ca. 2m2 freie Dachfläche. Die Berechnung gestaltet sich dann so:

(Dachfläche in m2 – Störflächen in m2) / einzelne Modulfläche in m2 x Modulleistung in kWP = Anlagengröße

Zum Beispiel:

(50m2 Dachfläche 5m2 Störfläche) / 2 m2 Modulgröße einzeln x 0,4 kWp Modulleistung = 9 kWp Anlagengröße

Der Stromertrag berechnet sich mit der durchschnittlichen jährlichen Sonnenleistung vor Ort multipliziert mit der ausgerechneten Gesamtleistung der Anlage.

Ca. 1000 kWh Sonnenleistung X 9 kWp = 9000 kWh jährliche Leistung

Mit dieser Angabe können Sie nun prüfen, ob die Leistung Ihrem tatsächlichen Stromverbrauch im Jahr deckt und sich eine PV Anlage für Sie lohnt.

Übersteigt die Stromerzeugung Ihren tatsächlichen Verbrauch, können Sie den über erzeugten Strom mithilfe eines Stromspeichers einspeichern und ebenfalls in Zeiten ohne Stromerzeugung, zum Beispiel am Abend, nutzen. Den Mittelwert Ihres jährlichen Verbrauchs können Sie mithilfe Ihrer Stromabrechnungen der letzten Jahre überschlagen.

Andernfalls kann der über erzeugte Strom gegen eine Vergütung nach EEG 23 eingespeist werden.

Was bringt ein Stromspeicher? Strom Einspeisen oder Einspeichern?

Stromspeicher erleben gerade einen Boom in Deutschland – die BSW schätzt die Neuinstallationen der Heimspeicher von 2022 zu 2023 mit einem exponentiellen Wachstum von +52 % ein.

Gerade bei größer angelegten Anlagen macht die Installation eines Stromspeichers Sinn. Der eigen erzeugte Strom ist im Vergleich zum bezogenen Strom wesentlich günstiger und kann durch einen Stromspeicher ganztägig genutzt werden. Ohne Stromspeicher kann der überzeugte Strom gegen eine gesetzliche Vergütung eingespeist werden. Der Nachteil hierbei ist, dass Sie in Zeiten ohne Stromerzeugung, z.B. am Abend, wieder teuren Strom von einem Anbieter zuführen müssten.

Speichern Sie mit einem Stromspeicher mehr Strom als Sie verbrauchen, sollten Sie sich Gedanken über eine Wärmepumpe machen. Damit steigern Sie Ihren Verbrauch und reduzieren gleichzeitig Ihre Heizkosten. Diese Erweiterung erhöht Ihren Autarkiegrad um ein Vielfaches.

Sie haben ein Elektroauto? Dann erhöhen Sie Ihren Autarkiegrad mit einer zusätzlichen Wallbox.

Kann ich den Speicher nachrüsten?

Sollte die Installation eines großen Speichers aktuell nicht infrage kommen, dann sollten Sie darauf achten, dass das von Ihnen gewählte oder vom Anbieter installierte Speichersystem nachträglich erweiterbar ist.

Nachrüstbare Speichersysteme ermöglichen Ihnen einen günstigen Einstieg und absolute Flexibilität in den weiteren Jahren. Nachrüstbare Speichersysteme bieten Ihnen zum Beispiel die Modelle von BYD und Sungrow. Bitte achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Photovoltaikanlage in der Gesamtheit harmonieren muss, um die gewünschte Leistungsfähigkeit zu erreichen.

Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld bei einem Fachexperten beraten zu lassen.

Ist das Nachrüsten des Stromspeichers ebenfalls mehrwertsteuerbefreit?

Seit Anfang 2023 gilt die Mehrwertsteuerbefreiung für PV Anlagen. Die Mehrwertsteuerbefreiung gilt ebenfalls für Erweiterungen zu bestehenden Anlagen.

Demnach fällt der Erwerb eines Speichersystems für Solaranlagen ebenfalls in die neuen Regelungen. Neben den Erwerbskosten werden auch die Installations- und Montagekosten mehrwertsteuerfrei behandelt.

Ihr Angebot von uns

Wir planen und realisieren Ihre Photovoltaik-Anlage entsprechend Ihren Bedürfnissen und Budget. Das Angebot umfasst die komplette Planung, Installation und Montage der Anlage inklusive des benötigten Materials. Optional planen und kalkulieren wir ebenfalls mit Speichersystem und Wallbox, falls Ihrerseits Bedarf besteht.

Alle notwendigen Schritte erhalten Sie aus einer Hand – vom ersten Beratungstermin bis zur Inbetriebnahme und Anmeldung der Anlage durch unseren hausinternen Elektriker-Meister.

Um Ihnen ein passgenaues Angebot erstellen zu können, finden unsere Beratungstermine stets vor Ort statt. So können wir sichergehen, dass alle Faktoren für einen optimalen Arbeitsablauf beachtet werden. Ebenfalls erstellen wir an diesem Tag hochauflösendes Bildmaterial für die Planung der Dachinstallation.

Von Landsberg am Lech bis Augsburg – Gerne bereiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot vor, sprechen Sie uns einfach an oder füllen Sie das untenstehende Angebotsformular in nur 2 Minuten aus.

Ihre Energietechnik Hubert GmbH

Photovoltainlagen